Blüten-Therapien - auch für Kinder

Die Bach-Blütentherapie wurde vor rund 60 Jahren von dem englischen Arzt Dr. Edward Bach entwickelt. Er entdeckte 38 Blüten von Pflanzen und Bäumen, die mit bestimmten menschlichen Seelenstrukturen in Beziehung stehen.

Chicory
Chicory
Diese Blüten bewirken eine sanftes Wiederherstellen des seelischen Gleichgewichtes. Negative Gefühle und Blockaden (wie z. B. Ängste, Unsicherheit, Verbitterung, Mutlosigkeit, Ungeduld, Hass, Eifersucht etc.) können auf natürliche Weise allmählich umgewandelt bzw. aufgelöst werden.

Waterviolet
Waterviolet

Da zwischen Körper und Seele bekanntlich Wechselbeziehungen bestehen, können diese negativen Gefühle und Blockaden, wenn sie über einen längeren Zeitraum bestehen, auch Krankheiten verursachen.

Wie bereits Dr. Bach immer wieder sagte, ist das Gespräch ein fast ebenso wichtiger Faktor, wie die Einnahme der Blütenmittel. In der Beratung werden einerseits sorgfältig die jeweils passenden Blüten ermittelt, andererseits werden durch das Gespräch wichtige Selbsterkenntnis-Prozesse angeregt.

Insofern dient die Blütenberatung auch der seelischen Gesundheitsvorsorge. Außerdem können sich die Selbstheilungskräfte des Körpers durch den Zustand der wieder gefundenen Harmonie freier entfalten und wirksam werden.

Zusätzlich berate ich noch über deutsche Blüten, die sich auch sehr gut mit den englischen Blüten kombinieren lassen. Die deutschen Blüten wirken noch etwas spezifischer auf die Probleme der heutigen Zeit (wie z.B. Entwicklung der eigenen Weiblichkeit bzw. Männlichkeit, Probleme mit der Sexualität, Gefühlsblockaden, Kontaktschwierigkeiten, Probleme mit dem Selbstbewusstsein, Schwierigkeiten bei der Durchsetzung der eigenen Bedürfnisse, Abgrenzungs-Probleme, traumatische Erlebnisse, Stress, Konzentrationsstörungen, Schlafstörungen, Wechseljahre etc.)Auch bei Kindern und sogar bei Kleinkindern wurden bereits sehr gute Erfolge mit Blüten-Essenzen erzielt (wie z. B. Zahnung, Hyperaktivität, Schulprobleme, Prüfungsängste, Pubertät etc.).